Stacks Image 1808

Digitale Transformation von Event-Formaten


Digitale Veranstaltungs-Formate waren in der Vergangenheit häufig auf spezielle Anwendungsbereiche beschränkt oder bestanden in Zusatzangeboten, um „klassische“ Events durch technische anspruchsvolle Leistungen aufzuwerten. Es gibt viele Möglichkeiten, durch digitale Lösungen Teilnehmern und Kunden interessante und unterhaltsame Erfahrungen zu bieten - in der aktuellen Situation mit starken Beschränkungen physischer Begegnungen bieten diese Möglichkeiten plötzlich interessante Möglichkeiten, um bereits geplante Veranstaltungen in anderer Art und Weise umzusetzen als auch bei der Planung künftiger Events diese innovativen Technologien von Anfang an in neue Formate zu integrieren.

Sicher entfallen kurzfristig wichtige Bestandteile klassischer Events, wie persönliche Begegnungen, direkte haptische/akustische/olfaktorische Erfahrungen und die damit verbundenen emotionalen Effekte - alternativ lassen sich aber neue Wege finden, um Teilnehmern eine großartige Erfahrung zu bieten und damit das gewünschte Ergebnis teilweise, im selben Maße oder sogar noch nachhaltiger zu erreichen. Wer jetzt mit neuen, digitalen Lösungen alternative Erlebnisse schafft, ist auch nach Abbau der aktuellen physischen Beschränkungen bestens gerüstet für künftige Anforderungen an immer digitaler werdende Events.

Digitale Tools wie z.B. Virtual- und Augmented-Reality, Video, Online-Plattformen bieten ganz neue Möglichkeiten der Bereitstellung von Informationen, Darbietung medialer Inhalte und Erhöhung der Reichweite. Natürlich stellen diese neuen Werkzeuge die Eventorganisatoren vor komplett neue Herausforderungen:

  • Räumliche Dimension: Events müssen nicht mehr an einem zentralen Ort statt finden sondern können aus mehreren Orten (auch im virtuellen Raum) bestehen, die auf einer Online-Plattform gebündelt werden. Außerdem nimmt der Teilnehmer an einem Ort am Event teil, der sich außerhalb der Einflussnahme des Veranstalters befindet (z.B. Zuhause, Büro), der „Raum“ beschränkt sich plötzlich auf einen Bildschirm und Ton (Lautsprecher oder Kopfhörer).

  • Zeitliche Dimension: der lineare Ablauf einer Veranstaltung ist bei digitalen Formaten nicht mehr vorgegeben - man kann einen Event gänzlich von festen Zeiten lösen und auf einer digitalen Plattform steuern, wann wem welche Inhalte bereit gestellt werden, so lassen sich ganz neue Abläufe oder auch eine dauerhafte Veranstaltung organisieren, an dem zu beliebigen Zeit teilgenommen werden kann. Live-Formate lassen sich auch mit dauerhaften Inhalten verbinden, so dass die Bindung an einen zeitlichen Ablauf entfällt. Events können theoretisch dauerhaft stattfinden, da Kosten für Räume und zeitlich gebundene Performances (wie z.B. Catering, Live-Künstler) entfallen.

  • Technische Anforderungen: Aufwände für großräumige Infrastruktur entfallen durch digitale Leistungen. Für diese Formate entstehen neue Aufwände für Planung, Durchführung und Bereitstellung - das vorhandene Personal ist i.d.R. noch nicht mit diesen Techniken vertraut und muss qualifiziert werden bzw. entstehen neue Stellen z.B. für Software-Entwickler, IT-Spezialisten, Social-Media-Experten und im Bereich Regie/Videoproduktion. Außerdem muss bedacht werden, dass der Eventorganisator keinen Einfluss auf einen wichtigen Bestandteil des Erlebnisses hat: die Technik, mit der der Teilnehmer schließlich am Event teilnimmt - limitierende Faktoren sind hier z.B. Größe des Bildschirms (Smartphone, Tablett, Notebook, ext. Monitor), Art und Qualität des Audiogerätes (Boxen, Headset oder sogar gar kein Audio) sowie Geschwindigkeit der Internetleitung.

Waren digitale Tools bisher häufig nur zur Organisation von Events und Kommunikation mit Teilnehmern vor der Veranstaltung im Einsatz, so sind diese nun essentieller Bestandteil aller Prozesse inkl. dem Event selbst. Dieser Faktor ist nicht zu unterschätzen, wenn nachhaltig digitale Eventformate professionell angeboten werden sollen - die Anforderungen an Technik und Personal sind hoch. Andererseits wird durch die aktuellen Beschränkungen eine bereits bestehende Entwicklung der Transformation von Veranstaltungsformaten hin zu digitalen Formaten beschleunigt - sie fand bereits vorher statt und wird langfristig durch die großen Vorteile digitaler Formate in hohem Maße traditionelle Events ergänzen und teilweise ersetzen.

Sprechen Sie uns gerne an – wir helfen bei der Planung und Konzeption digitaler Formate und deren Umsetzung.

Information

AGB

Kontakt

iventic GmbH (Zentrale)
Hauptstr. 125 · 10827 Berlin
Tel. +49 (30) 5770 3974-0
Email: info@iventic.com