Green Meetings – wie Sie mit Nachhaltigkeit überzeugen

Green Meetings – wie Sie mit Nachhaltigkeit überzeugen


Green Meetings setzen neue Maßstäbe für Umweltverantwortung im Businessbereich. Dass deren Etablierung aus ökologischer Sicht längst überfällig ist, wird wohl jedem unlängst bewusst sein. Nur stellt sich die Frage nach dem „Wie?“…. und was macht dieses floskelhafte „Green“ denn überhaupt im Sektor des Event Managements aus? Wir werden Ihnen in diesem Beitrag einen Weg aufzeigen, wie Sie von ersten grünen Ansätzen zu einem Veranstalter mit komplett grünen Meetings wachsen können und welche Rolle gekonnter Softwareeinsatz dabei spielt.

Warum Sie mit Green Meetings fast nur Vorteile haben

Sehen Sie Ihre Gäste schon im Strickpullover ohne Heizung, vor Kälte bibbernd und an Ihren Laptop geklammert in einem Konferenzraum bei Kerzenlicht sitzen? Keine Panik, Green Meetings befinden sich auf demselben Komfortniveau, wie konventionelle Zusammenkünfte. Neben dem umweltbezogenen Aspekt, zählen zu dem Begriff ebenso ökonomische sowie soziale Nachhaltigkeit. Dabei befinden Sie sich in guter Gesellschaft: So fördert die beispielsweise die Lufthansa mit ihrem Corporate Responsibilty Programm ebenso verantwortungsbewusstes unternehmerisches Handeln. Auch aus Marketingsicht stellen Green Meetings ein modernes Element dar, mit dem Sie sich von der grauen Masse abheben.

Die drei Säulen nachhaltiger Meetings

Ein näheres Verständnis von Green Meetings entsteht beim Blick auf deren drei Grundsäulen:

  • Säule 1: ökologische Nachhaltigkeit - Alle Teilaspekte eines Meetings, die direkt mit dem Einfluss auf die Umwelt zu tun haben.
  • Säule 2: ökonomische Nachhaltigkeit - Wirtschaftliche Rentabilität, also kein ungerechtfertigter Kostenaufwand, der weitere Meetings verhindern würde.
  • Säule 3: soziale Nachhaltigkeit - Verhindern von Ausbeutung (wie Kinderarbeit), Gleichberechtigung etc.

Ihr grünes Unternehmen mit Auszeichnung

Das BIO-Siegel für Meetings gibt es nicht. Es heißt viel eher EMAS (Eco-Management and Audit Scheme). Dabei handelt es sich um ein auf Freiwilligkeit basierendes Gemeinschaftssystem für Umweltmanagement und Umweltbetriebsprüfung, basierend auf der Rechtsgrundlage Verordnung (EG) Nr. 1221/2009). Halten Sie alle dort geforderten Punkte ein, wird dies durch einen wiederkehrenden Umweltgutachter unabhängig geprüft. Sie erhalten damit das Privileg zur Nutzung vom EMAS-Siegel. Weitere Informationen finden Sie auf der offiziellen EMAS-Website.

Komplett grün oder schrittweise zu Green Meetings?

Mit Sicherheit ist das EMAS-Siegel ein lohnenswerter Ansporn für jede Firma. Doch der Weg dahin kann auch in kleinen Schritten erfolgen, die keine komplette und sehr aufwendige Umstrukturierung binnen weniger Wochen oder Monate erfordert. Das Siegel kann bei einer internen „Optimierung nach grün“ vorerst als übergeordnetes Ziel dienen.

Vielleicht erfüllen Sie auch schon manche Anforderungen?

Der Stromanbieter

Welchen Strom beziehen Sie bisher? Ökostrom ist heutzutage durchaus bezahlbar. Das gilt sowohl für Veranstalter, als auch alle Beteiligten (beispielsweise den Softwareanbieter – stammt dessen Strom aus regenerativen Quellen?).

Lokale Meetings

Wo befindet sich die Veranstaltung denn? Wichtig ist die Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln, dem Fahrrad oder noch besser zu Fuß.

Das Essen

Wir das Wasser in Karaffen anstatt in Flaschen angeboten? Sind Sie lokal produziert, vielleicht BIO und Fairtrade? Wir das Essen einzeln verpackt? Sie können auch nach dem Meeting Ihren Gästen die die anbieten, das übriggebliebene Essen mitzunehmen. Weisen Sie die Gäste bei Bedarf vorher auf das freiwillige Mitbringen von Transportboxen hin.

Der Müll

Aus welchem Material sind die Becher und Tassen. Ist es Glas oder umweltschädliches Plastik? Woraus besteht bereitliegendes Werbematerial und wie entsorgen Sie den Müll am Ende?

Die Unterbringung

Wie ökologisch nachhaltig handelt das Hotel oder die Pension, mit der Sie kooperieren?

Die Liste kann natürlich nicht vollständig sein und für ein Siegel reicht das noch nicht aus. Aus den angeführten Punkten lässt sich hingegen bereits ableiten, wie wichtig Kooperation, auch mit externen Dienstleistern, ist. Hier sollten die Unternehmensziele in Punkto Nachhaltigkeit Hand in Hand gehen. Grüne Dienstleister finden Sie hier: http://www.greenmeeting20.de/

Green Meetings und Softwareeinsatz

Die Wahl der geeigneten Event Management Software, kann einen wichtigen Teil zum grünen Wandel Ihres Unternehmens beitragen. iventic arbeitet beispielsweise grundsätzlich digital, was unserer Firma viel Papiermüll erspart. Anmeldeprozesse und Check-in ganz ohne Papier sind mit den Funktionen unseres Tools ebenso möglich. Jeder Teilnehmer kann seine Einladung bequem auf sein Smartphone laden und über einen individuell generierten QR-Code einchecken. Wir laden Sie dazu ein, gemeinsam mit uns ein Stück in Richtung Nachhaltigkeit durch Green Meetings zu gehen.

Information

AGB

Kontakt

iventic GmbH (Zentrale)
Hauptstr. 125 · 10827 Berlin
Tel. +49 (30) 5770 3974-0
Email: info@iventic.com